Die Ganztagsform unseres Gymnasiums

Ganzheitliche Erziehung und individuelle Unterstützung im Ganztzagsgymnasium

Der Schultag endet montags bis donnerstags um 16:15 Uhr, freitags um 15:30 Uhr.

Die Ganztagsklassen haben nicht einfach länger Unterricht, sondern eng verbunden damit ist ein anderes pädagogisches Konzept: die flexible Rhythmisierung des Tagesablaufs.

 

 

Elemente des Ganztagsgymnasiums

Rhythmisierung  des Tages:
Der Unterricht wird entzerrt; Phasen des Lernens wechseln ab mit Übung und Entspannung  
Doppelstundenprinzip:
Zeit für schüleraktivierende Unterrichtsformen
Schulung der Arbeitstechniken
Binnendifferenzierung
Erziehung zu selbständigem und eigenverantwortlichem Lernen
 
Fachgebundene Arbeitsstunden:
vertiefendes selbständiges Üben des behandelten Unterrichtsstoffes im jeweiligen Fach im Anschluss an den entsprechenden Fachunterricht am Vormittag, betreut  von der Fachlehrkraft, dient auch zur Rhythmisierung des Unterrichts
 
Freie Arbeitsstunden: Vor- und Nachbereitung des Unterrichts in Fächern ohne  Arbeitsstunden an den Nachmittagen (Stillarbeit, Teamarbeit,  Gruppen- und Einzelförderung, betreut von pädagogischen Fachkräften)  
Wahlfächer und Freizeitmodule:
Schwerpunkt auf Entwicklung persönlicher Interessen und Neigungen
Ermöglichen klassenübergreifender Kontakte
 

 

PfeilDie Schule übernimmt neben der Wissenvermittlung weiterreichende essentielle Aufgaben:

 
  • Begabungsgerechtes Fördern
  • Mehr Zeit zum Üben und Lernen
  • Betreuung und Erziehung
  • Begleitung und Beratung
  • Sinnvolle Freizeitgestaltung

 

Struktur des Ganztagsgymnasiums

Jahrgangsstufe  5 – 10: gebundene Form, rhythmisiert
Jahrgangsstufe 11/12: Oberstufenkolleg mit Förderangeboten
 

Stundenverteilung (Wochenstunden)

 
Unterricht
Intensivierung
Fachgeb.
Arbeitsstd.
Freie
Arbeitsstd.
Wahlfach Sport
zusätzl. Arbeitsstd.
Mittagskreis
gesamt
5. Jgst. 30 5 5 3 1 44
6. Jgst. 32 4 5 3 - 44
7. Jgst. 33 3 5 3 - 44
8. Jgst. 34 3 4 3 - 44

 

Stundenverteilung (Stundenplan)

 
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.10 - 8.55 Deutsch Englisch Mathematik Englisch Englisch
8.55 - 9.40 Mathematik
9.40 - 10.25 fachgebundene Arbeitsstunde mit Fachlehrer
10.25 - 10.45 Pause
10.45 - 11.30 Religion NuT Geographie Musik Musik
11.30 - 12.15 Mathematik Deutsch Deutsch Deutsch Geographie
  Mittagessen Religion
13.15 - 14.00 Sport Diff. Sport Lernen lernen IS: Deutsch Mittagessen
14.00 - 14.45 IS: M/E Kunst Sport NuT/Arbeitsstunde Arbeitsstunde
14.45 - 15.30 IS:M/E   Arbeitsstunde
15.30 - 16.15 Arbeitsstunde  
           
NuT: Natur und Technik
IS: Intensivierungsstunde

 

 

Die Normalform unseres Gymnasiums

 tl_files/regensburg_gymnasium/04-Leistungen/02-Lehrformen/kinder1.jpg

In der klassischen Form des Schultages beginnt der Unterricht um 8.10 Uhr und endet, je nach Stundenplan, um 13.00 Uhr.
Hier entfallen also Arbeitsstunden, wie sie in der Ganztagsform üblich sind, die Hausaufgaben müssen von den Schülerinnen und Schülern selbstständig zuhause angefertigt werden.

Je nach Jahrgangsstufe haben die Schüler ein- oder mehrmals in der Woche am Nachmittag Unterricht.