Schulleben

  • Nachts in der Schule... – lesen, lesen, lesen! vom

    Wenn in unser Gymnasium rund 100 SchülerInnen, über ein Dutzend LehrerInnen und SozialpädagogInnen und fast ebenso viele TutorInnen mit Schlafsäcken, Iso-Matten, Essen und Trinken und nicht zuletzt mit einem guten Buch ausgestattet „einziehen“, ist es wieder soweit:
    Es ist Lesenacht.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     


    Weiterlesen …

  • DELF-Diplome überreicht vom

    Auch 2017 konnten unsere Schüler wieder am DELF teilnehmen. Nachdem sie sich selbständig und im Vorbereitungskurs auf die mündlichen und schriftlichen Prüfungen vorbereiten konnten, fanden diese im April statt. Da die Diplome zentral in Frankreich ausgestellt werden, konnten sie erst am 17.11.2017 an die Teilnehmer ausgeteilt werden, doch dies mindert die wirklich gute Leistung unser Schülerinnen und Schüler nicht im Geringsten. Daher: Félicitations!


    Weiterlesen …

  • Bayerischer Club zeichnet Esra Seiser aus vom

    Bei der Preisverleihung im Maximilianeum erhielt die Abiturientin Esra Seiser (Privat-Gymnasium Pindl) den Preis des Bayerischen Clubs zur Förderung der bayerischen Kultur.

    Türkischstämmige Mitbürger in Regensburg, so lautet der Titel der Seminararbeit von Esra Seiser. Im Rahmen des W-Seminars (Leitfach Geographie) beschäftigte sich die Schülerin des Privat-Gymnasiums Pindl mit der Migration und Integration türkischstämmiger Menschen in Regensburg und wurde für ihre herausragende Leistung vom Bayerischen Clubs zur Förderung der bayerischen Kultur mit dem mit 750 € dotierten Preis ausgezeichnet.

    In ihrer schriftlichen Seminararbeit untersuchte die junge Regensburgerin die Migration und der Integration türkischstämmiger Mitbürger in Regensburg und verglich ihre Ergebnisse mit bundesweiten Aspekten. Während ihrer umfangreichen Recherche  befragte die Schülerin des Privat-Gymnasiums Pindl auch Vertreter türkischer Vereine zur Integration und Kultur ebenso wie Privatpersonen der unterschiedlichsten Altersgruppen zum Thema Migration und Integration und wertete eine Umfrage der Universität Regensburg aus dem Jahr 2013 aus. Esra Seiser lieferte somit einen wertvollen und facettenreichen Beitrag auf der Suche nach Lösungsstrategien in dieser so wichtigen und aktuellen Thematik und betonte in ihrem Nachwort die große Bedeutung von Toleranz und gegenseitigem Verständnis.

     


    Weiterlesen …

  • 20 Jahre Partnerschaft mit Ungarn – ein Grund zum Feiern vom

    Festakt anlässlich der Überreichung der Europaehrenurkunde am 17.10.2017

    Die Europahymne in gesungener Form, der letzte Satz aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie, dargeboten vom Oberstufenchor und vom Orchester unter der Leitung von Frau Klauk-Zwank stellte die musikalische Einleitung für die Feier zur 20jährigen Partnerschaft mit dem ungarischen Batthyáný Kázmér Gimnázium dar.

    Herr Joachim Menze, Leiter der Münchner Generalvertretung der Europäischen Kommission, war extra angereist, um seine Grußworte persönlich an uns zu richten und um unseren beiden Schulen die Europaehrenurkunde zu überreichen. Auch die Stadt Regensburg, vertreten durch Frau Kerstin Radler, richtete ein Grußwort an uns und würdigte damit unsere schulische Tätigkeit im Sinne der europäischen Völkerverständigung.

    Den weitesten Weg auf sich genommen hatte Frau Eva Kissné Hegedüs, Schulleiterin des Batthyáný Kázmér Gimnázium, und wir freuten uns besonders, da sie zum ersten Mal nach Regensburg kam. Sie wurde begleitet von Frau Dr. Brigitte Terbe, die von Anfang an den Austausch unserer beiden Schulen betreute und unterstützte.

     


    Weiterlesen …

  • Die Bedeutung der Schulpsychologie vom

    Austausch mit Professorinnen und Professoren aus dem Kosovo und der OTH Regensburg

    „Damit es gerecht zugeht, erhalten Sie alle die gleiche Prüfungsaufgabe: Klettern Sie auf diesen Baum“, sagt der Prüfer zu Elefant, Schlange, Schaf, Vogel und Affe.

    Die Chancen und Herausforderungen der Inklusion waren das zentrale Thema des Kooperationstreffens zwischen dem Privat-Gymnasium PINDL und der OTH Regensburg. Am Freitag, 10.11.2017, besuchten uns hierfür zwei Professoren einer Universität im Kosovo sowie Prof. Dr. Ruth Seifert und Prof. Irmgard Schroll-Decker. Wir tauschten uns dabei intensiv über die Möglichkeiten der individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern und die Bedeutung der schulpsychologischen Tätigkeit aus. Ein sehr anregender und bereichernder Austausch für unsere

    Katharina Bundscherer (Schulpsychologin)


    Weiterlesen …

  • 友誼, das heißt Freundschaft auf Chinesisch vom

    Der deutsch-chinesische Austausch mit der Hubin High School/Xiamen läuft seit 2006

    Es ist fast nicht möglich, die Eindrücke nach dem zweiwöchigen China-Austausch in ein paar Zeilen wiederzugeben. Zu vielfältig waren dafür die Erlebnisse. In Peking angekommen, waren die Schülerinnen und Schüler zunächst von den Sehenswürdigkeiten beeindruckt: beispielsweise der riesige Kaiserpalast mit den 999 Räumen und den goldenen Dächern (die Farbe Gold war dem Kaiser vorbehalten) und die ebenso vielen Stufen, die zum Besteigen der Chinesischen Mauer zu bewältigen waren. Zum Staunen brachte uns diese Megacity vor allem aber auch durch ihre Verkehrsdichte, die modernen Hochhäuser und die Menschenmassen. Da tat es gut, sich in einem kleinen Hotel in einem der noch wenigen verbliebenen Hutongs erholen zu können und gleichzeitig ein Stück authentisches chinesisches Alltagsleben mitzubekommen. 

    Was die Schülerinnen und Schülern jedoch am nachhaltigsten beeindruckte, war die Gastfreundschaft in den Familien unserer Partnerschule in Xiamen/Provinz Fujiang. Viele der Gasteltern sprachen kein Englisch, und trotz der Sprachbarriere war klar, was ihnen am Herzen lag: sie taten alles, damit sich ihr Gast aus Deutschland in ihrem trauten, chinesischen Heim wohl fühlte. Es wurden Spezialitäten gekocht und Ausflüge und Unternehmungen gemacht. 

     


    Weiterlesen …


  • Seite 1 von 50