Abiturfeier 2020

 

29 Abiturientinnen und Abiturienten mit einem Einser-Schnitt

 

Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein. Am Freitag, 17.07.2020, nahmen 85 Abiturientinnen und Abiturienten des Privat-Gymnasiums Pindl voller Freude und Erleichterung ihre Abiturzeugnisse entgegen.

 

Gerade in diesem Jahr war aufgrund des Covid-19 bedingten Lockdowns die Angst der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern vor den Prüfungen groß. Umso zufriedener waren Schulleiter Bernd Ackermann und Oberstufenkoordinator Rainer Seyfried mit dem diesjährigen Abiturjahrgang: Ein Drittel aller Absolventen hatte eine Eins vor dem Komma! Die Jahrgangsbesten mit der Traumnote 1,0 waren Helene Neujean und Johannes Bächer. Gleich dahinter folgten mit einem Schnitt von 1,1 Hannah Feuerer, Viona-Maria Kagerer, Franziska Rösl, Leonhard Sauerer und Moritz Zach. Daraus könnten könnten die Schülerinnen und Schüler laut OStD i.P. Ackermann folgendes Resultat ziehen: „Das Leben besteht zu 10 % daraus, was dir passiert, und zu 90% daraus, wie du darauf reagierst.“

 

Zudem wurden zahlreiche Preise vergeben. So gingen z. B. an den Schüler Leonhard Sauerer sowohl der Abiturpreis Mathematik der Deutschen Mathematiker-Vereinigung als auch ein Buchpreis und eine Mitgliedschaft in der Deutsch-Physikalischen Gesellschaft für den besten Physikabiturienten. Lara Nelke erhielt den REWAG-Preis für die beste Seminararbeit im Bereich Naturwissenschaften zum Thema „Hämophilie“ sowie den Bio-Zukunfts-Preis der Stiftung Natur, Mensch, Kultur; Johannes Bächer bekam die vergoldete Ehrennadel des Verbands der Altphilologen für besondere Leistungen im Fach Latein. Die besten Abiturientinnen und Abiturienten bis zu einem Notendurchschnitt von 1,5 wurden von e-fellows.net mit einem online-Stipendium ausgezeichnet.

 

Die Zeugnisverleihung fand dieses Jahr im Thon-Dittmer-Palais statt, sodass trotz aller widrigen Umstände ein würdiger Rahmen für dieses doch sehr besondere Ereignis im Leben eines Schülers geschaffen werden konnte. Auch die 2. Bürgermeisterin Frau Dr. Astrid Freudenstein sowie Herr Manfred Sauerer als Vertreter der Eltern drückten ihre Glückwünsche aus. Frau Spies, eine Schülermutter, überreichte den Abiturientinnen und Abiturienten eine Maske, deren Aufschrift wohl sämtliche Gefühle der Eltern zum Ausdruck brachte, denn für diese sind ihre Kinder „Mit Abstand die Besten!“