Geschichte mal anders

Zeitzeuge Sally Perel zu Gast

Geschichte lebt durch Geschichten. Durch persönliche Erfahrungen und Erlebnisse. Neben der schriftlichen, bildlichen und gegenständlichen Überlieferung ist die mündliche eine bedeutsame Grundlage für unser Wissen über die Vergangenheit.

Und die Vermittlung von persönlich Erlebtem ist auch meist viel spannender als der Unterricht aus dem Geschichtsbuch.

 

200 Schülerinnen und Schüler unserer Oberstufe erlebten am 6.12.2017 zwei außerordentlich spannende Geschichtsstunden, in denen Herr Sally Perel aus Israel (Jahrgang 1925) als Zeitzeuge Geschichte hautnah erzählte.

Seine Geschichte ist die des jungen Juden Salomon, der unter falscher Identität, getarnt als Hitlerjunge, den Holocaust überlebte. 

Sie gehört, so die taz, „ bestimmt zu den verrücktesten Geschichten des 20. Jahrhunderts“.

Monika Busch-Schuderer (Fachschaft Geschichte)

aaa