IHK-Ausbildungsprogramm

Die Klassen 10a und 10b durften am 18. Dezember drei Ausbildungsscouts begrüßen. Diese berichteten über ihre Ausbildungen als Speditionskauffrau, Mechatroniker und Fachfrau für Versicherung und Finanzen. So erhielten die Schüler einen breitgefächerten Einblick in Ausbildungsberufe. Besonders interessant waren die vielfältigen Möglichkeiten, die eine Ausbildung auch nach dem Abitur bietet.
Einen interessanten Weg stellt die Möglichkeit eines Studiums nach der Ausbildung dar. Schon lange ist es nicht mehr so, dass Ausbildungsberufe nur für Nicht-Abiturienten relevant sind. Das Scoutprogramm der IHK räumt mit Vorurteilen auf und stellt Ausbildung und Studium nicht als Gegensätze dar, sondern zeigt, dass sie einander gewinnbringend ergänzen. Neu für die angehenden Oberstufenschüler waren die ansprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten während und nach der Ausbildung. Die Experten erzählten davon, wie sie zu ihrer Ausbildung gekommen sind. Besonders wertvoll war dabei die persönliche Begegnung mit jungen Erwachsenen, die für die Schüler ein hohes Identifikationspotential boten.

asd