Kunststofftechnik bei einem Weltunternehmen

Die Chemiekurse besuchen Krones in Neutraubling

Schlagbaum, Werksschutz, gehen nur auf eingezeichneten Wegen, Sicherheitswesten, Inear-Monitoring-Systen für die Führung, Einleitung im eigenen Empfangsseminarraum, Führung durch die Werkshallen und das werkseigene Museum … nein, wir sind nicht nach Paris, London oder Mailand geflogen! Die beiden Chemiekurse von Herrn Dr. Dürhammer und Herrn Gruber waren bei der Firma Krones in Neutraubling.

Im Zuge der Beschäftigung mit der Chemie der Kuststoffe durften wir einen Vormittag die Werkshallen in Neutraubling besichtigen. Die Firma Krones beschäftigt in Neutraubling 7000 Mitarbeiter und fertigt am Standort Neutraubling große Kunststoffflaschenproduktions- und abfüllanlagen. Bis zu 80 000 Flaschen können pro Stunde von diesen Rotationsmaschinen produziert und gefüllt. Jede vierte Flasche hat weltweit eine Krones-Maschine durchlaufen. Die Anlagen werden im Tagesschicht-System gefertigt. Wir konnten an den verschiedenen Stationen das „Wachsen“ einer PET-Flachen-Produktionsmaschine bewundert.

Still wurde es bei der Führung, als ein ca. 35 Tonnen schweres Maschinenteil über unsere Köpfe schwebte und mit dem Fußteil der Abfüllanlage verbunden wurde. Die „Hochzeit“ findet hier täglich statt. Die Firma liefert in die ganze Welt aus und hat an 190 Standorten weltweit ihre Ableger. Über 15 000 Menschen arbeiten für die Firma Krones, die in den 1950 Jahren mit Etikettiermaschinen auf sich aufmerksam machte. Auf der Abschlussbesprechnung konnten sich die Schüler über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten (Duales Studium) bei der Firma Krones informieren. Eine Aussage der Referentin blieb den Schülern am Ende im Gedächtnis: Wir übernehmen jeden, der bei uns ein Studium oder eine Ausbildung macht. Das sind Perspektiven in einem Weltunternehmen.