Schreiben für die Freiheit!

Briefe schreiben kann Menschenleben retten. Das klingt im ersten Moment nicht ganz überzeugend, aber schon seit Jahrhunderten verschaffen sich Menschen mit Hilfe von Schriftsprache Gehör. Der Briefmarathon ist eine weltweite Aktion von Amnesty International, die jedes Jahr rund um den “Internationalen Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember stattfindet und bisher beachtliche Erfolge erzielen konnte. Dieses Jahr haben erstmalig einige Schülerinnen und Schüler der Q11 und Q12 im Rahmen des Ethik- und Sozialkundeunterrichts teilgenommen.

Über zwei Unterrichtsstunden lang, setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichen Fällen auseinander, schrieben Briefe und gestalteten Plakatwände, die hinterher im Schulhaus aufgestellt wurden. Das sonst eigentlich sehr abstrakte Thema „Menschenrechte“ konnte den Schülerinnen und Schülern so ein Stück weit näher gebracht werden. Die Aktion „Briefmarathon an Schulen“ läuft noch bis zum 23. Dezember!

Benjamin Beer, StR i.P. und Fabia Krusenotto, StRin i.P

Briefmarathon2017-1

Briefmarathon2017-2