Fairness, Respekt und Zusammenhalt

5. Klassen im Schullandheim

Ein halbes Jahr besuchen die Schüler unserer 5. Jahrgangsstufe schon unser Gymnasium. Zur weiteren Festigung der Gemeinschaft und zum Knüpfen neuer Kontakte soll der Aufenthalt im Schullandheim Riedenburg Anfang März dienen. Knapp 100 Kinder und ihre Klassenleiter Herr Meierhofer, Herr Böschl, Frau Schmaußer (mit Sozialpädagogin Frau Kager), Herr Dr. Dürhammer und Frau Dr. Stark machten sich mit vielen Ideen im Gepäck auf die Reise. Nachdem sich am Anreisetag die gespannte Aufregung gelegt hatte, die Betten bezogen und die erste Mahlzeit eingenommen waren, unternahmen alle eine eineinhalbstündige Wanderung rund um das Schullandheim. Am Abend konnten die Kinder in „Workshops“ T-Shirts bemalen und Freundschaftsbänder knüpfen, in der Turnhalle Fußball oder Tischtennis spielen und sich am Kicker- oder Airhockeytisch austoben. Eine ganz besondere Überraschung war, dass die Schüler Stockbrot und Marshmallows am Lagerfeuer rösten durften. – Im wahrsten Sinn des Wortes waren sie Feuer und Flamme.

Am zweiten Tag unterstützte das temprament event team aus Regensburg die Lehrkräfte mit passgenau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Klasse zugeschnittenen Spielen und Aufgaben bezüglich Fairness, Respekt und Zusammenhalt. Jede Klasse konnte so ihre eigenen Erfahrungen machen, wie gut sie schon zusammengewachsen ist. Den Abend krönten sich die Kinder dann selbst mit der Gestaltung eines bunten Abends – dabei wurden der Schulalltag, Modenschauen und so manche Quizshow aufs Korn genommen.

Und schon war der Tag der Abreise gekommen, den die Filmvorstellung „Wunder“ im Kelheimer Kino abrundete. Kinder wie Begleitkräfte waren gleichermaßen überrascht wie schnell die Zeit vergangen war. Bleibt nur zu hoffen, dass so manche „Maxime“ des Aufenthalts auch in den Schulalltag hineinwirkt.

 

Dr. Dagmar Stark
für alle Begleitpersonen