So baut man Europa

Aktion „Sammeln für Lesbos“ am letzten Schultag abgeschlossen - Fast 150 Care-Pakete an Space-Eye übergeben!

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen – und die Situation im griechischen Lager Kara Tepe, das nach dem Brand um ursprünglichen Lager Moria auf Lesbos als Übergangslager fungiert, ist außergewöhnlich im schlechtesten Sinn.

Kara Tepe beherbert 12.000 Menschen.

12.000 Menschen kämpfen dort wie wir hier mit Corona.

Doch sie kämpfen zudem täglich ums Überleben, sie kämpfen gegen Rattenbisse, Regenfälle, Überschwemmungen, Hunger und die Kälte des Winters. Menschlichkeit und Empathie scheinen in dieser Welt Fremdwörter zu sein…

Dieses Schicksal hat uns als SMV so sehr berührt, dass wir helfen wollten. Wir riefen auf, unsere Aktion „Sammeln für Lesbos“ zu unterstützen und unsere Stimme wurde gehört! Drei wochen lag übergaben uns SchülerInnen, Eltern und Lehrer ihre Spenden, die wir im Keller sortierten und verpackten.

Am 15. Dezember konnten die Schülersprecher Leon Schunda und Magdalena Gion zusammen mit unserem Schulleiter Bernd Ackermann und der Verbindungslehrerin Stefanie Krippner fast 150 Care-Pakete mit Hygiene-Artikeln und Winterkleidung für Erwachsenen und Kinder an die Organisation Space-Eye übergeben.

Michael Buschheuer und seine ehrenamtlichen Helfer sammeln noch bis Weihnachten Spenden (https://space-eye.org) in der Gerner-Halle in der Wiener Straße in Regensburg.

An dieser Stelle geht ein RIESENDANKESCHÖN an alle, die uns unterstützt haben… Eltern, LehrerInnen, MitarbeiterInnen, SchülerInnen … Zusammen haben wir echt was geschafft J

 

Eure SMV