Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Unsere Ganztagsklassen der 6. Jahrgangsstufe besuchen die Pindl-Küche

Der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Herr Professor Dr. Michael Piazolo, rief die Schulen auf, in der Woche vom 14. bis 18.Oktober 2019 das Thema Gesundheit und Nachhaltigkeit in den Blickpunkt der Schülerinnen und Schüler zu rücken. Als Ganztagsschule sehen wir uns hier auf den Plan gerufen, in diese Richtung mit und für die Schüler zu denken.

Die Mittagsverpflegung stellt einen essentiellen Faktor in dem Ansinnen, ausreichend „Treibstoff“ für das ganztägliche Lernen bereitzustellen, dar. Natürlich muss das Mittagessen schmecken, aber das schließt nicht aus, dass dabei auf gesundes Essen geachtet wird. Unsere reichhaltige Salatbar etwa wird sehr gerne von den Schülerinnen und Schülern angenommen.

Woher kommt denn aber eigentlich unser Essen und woher die Zutaten? Wie wird das Essen hergestellt? Diese und ähnliche Fragen stellten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen an Frau Weigert, Leiterin der Pindl-Schulküche. Regional eingekauft und frisch gekocht werden viele Lebensmittel, z.B. die Kartoffeln aus Pfatter. Und auch das Fleisch wird von einem Metzger bezogen, der Herkunft und Qualität genau prüft. Übrigens: es brauchte das Gewicht von ‚zwei ganzen 6.Klässlern‘, um die 70 kg zu veranschaulichen, die an diesem Tag als Rinderbraten für die ca. 600 Essen im ganzen Schulverbund hergestellt wurden.

 

Beeindruckend waren auch die Zahlen für die Herstellung von ungefähr 1400 Pfannkuchen: da müssen schon mal an die 300 Eier aufgeschlagen werden.  

Ein weiteres kleines Detail sei hier unter anderem in punkto Nachhaltigkeit erwähnt.Durch die Umstellung von kleinen Bechern auf portionierte Einheiten beim Joghurt wird nun die stolze Zahl von 800 Plastikbechern pro Mahlzeit (ebenfalls auf die Gesamtzahl der teilnehmenden Schüler im Schulverbund) eingespart –Dass die ohnehin gering ausfallenden Essensabfälle einer Biogasanlage zugeführt werden, versteht sich - gemäß dem Nachhaltigkeitsprinzip -  von selbst.

Unser Gymnasium – eine gute und gesunde Schule!

G. Pernul, stellvertretende Schulleiterin