Schulleben

  • IHK-Ausbildungsprogramm vom

    Die Klassen 10a und 10b durften am 18. Dezember drei Ausbildungsscouts begrüßen. Diese berichteten über ihre Ausbildungen als Speditionskauffrau, Mechatroniker und Fachfrau für Versicherung und Finanzen. So erhielten die Schüler einen breitgefächerten Einblick in Ausbildungsberufe. Besonders interessant waren die vielfältigen Möglichkeiten, die eine Ausbildung auch nach dem Abitur bietet.
    Einen interessanten Weg stellt die Möglichkeit eines Studiums nach der Ausbildung dar. Schon lange ist es nicht mehr so, dass Ausbildungsberufe nur für Nicht-Abiturienten relevant sind. Das Scoutprogramm der IHK räumt mit Vorurteilen auf und stellt Ausbildung und Studium nicht als Gegensätze dar, sondern zeigt, dass sie einander gewinnbringend ergänzen. Neu für die angehenden Oberstufenschüler waren die ansprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten während und nach der Ausbildung. Die Experten erzählten davon, wie sie zu ihrer Ausbildung gekommen sind. Besonders wertvoll war dabei die persönliche Begegnung mit jungen Erwachsenen, die für die Schüler ein hohes Identifikationspotential boten.


    Weiterlesen …

  • Neu im Jugendkreisrat des Landkreises vom

    Da unser erster Vertreter nach erfolgreicher Abiturprüfung die Schule verlassen hat, nahm am 19. Dezembers erstmals unsere Schülerin Susanne Scherg die Vertretung unserer Schule im Jugendkreisrat – dem kleinen Bruder des Jugendbeirats der Stadt Regensburg – wahr. 

    Voller Begeisterung berichtet sie nach ihrer ersten Sitzungsteilnahme von der angenehmen Diskussionskultur und den zahlreichen interessanten Themen, die der Landkreisverwaltung vorgeschlagen und die intensiv und engagiert debattiert wurden. Neben diversen Schulsanierungsvorhaben ging es dabei u.a. um mögliche Formen der Anerkennung für die Arbeit von (mehr als 300) TutorInnen im Landkreis, die Kostenbefreiung von OberstufenschülerInnen im ÖPNV oder Informationen zur Organspende. Bei der Frage nach der Einrichtung einer eigenen Landkreis-Jugendwebsite wurde mit der Verwaltung insofern ein Kompromiss erzielt, als bestehende Veranstaltungsseiten mit verschiedenen jugendspezifischen Filtern upgedatet werden sollen. Im Juli 2019 wird auch darüber wieder im Landratsamt diskutiert werden.

     

    Werner Schottenloher/20.XII.‘18


    Weiterlesen …

  • DELF scolaire 2018 vom

    Erneut haben am diesjährigen DELF-Scolaire Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 erfolgreich teilgenommen und durften nun ihre vom Ministère de l’Education Nationale, dem französischen Bildungsministerium ausgestellten Diplome in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch für die erneut wirklich guten Leistungen.

    Das DELF (Diplôme d’études de langue francaise) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache und dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz. Bei uns werden nach einem Vorbereitungskurs die Niveaustufen A2 in der 9. Klasse und B1 in der 10. Klasse angeboten und von der DELF-Beauftragten unserer Schule, Frau Kreilinger, im Auftrag des Institut Français geprüft.


    Weiterlesen …

  • Projektmachertagung LOST TRACES… vom

    am 10./11. Dezember in Nürnberg

    Am 10. Und 11. Dezember fuhr Frau Westerboer zusammen mit Paul Zander, Klasse 9B zur Projektmachertagung LOST TRACES… nach Nürnberg. Dort trafen sich Schüler/innen und Lehrkräfte aus ganz Bayern zu einer 2-tägigen Veranstaltung, um sich über ihre Projekte auszutauschen und an einem ungewöhnlichen Ort, dem leerstehenden Nürnberger Volksbad, auf baukulturelle Spurensuche zu gehen. Paul vertrat die Projektgruppe unserer Schule, die im vergangenen Schuljahr an 5 Projekttagen den Regensburger Anatomieturm erforscht hatte und gab dazu mit einer Foto-Präsentation einen Einblick.

    Auf der Tagung wurde zunächst das verlassene Jugendstilbad mit einer Führung und verschiedenen Workshops erkundet. Abends wurde das Bad zur Location für eine gemeinsame Kochaktion.

     


    Weiterlesen …

  • Lesewettbewerb der 6. Klassen vom

    Wer ist der beste Leser unter beinahe 100 Sechstklässlern? Um diese Frage zu klären, fand am vergangenen Donnerstag, den 13.12.2018, der Lesewettbewerb der 6.Klassen in der Aula des Pindl-Gymnasiums statt.

     Im Vorfeld des Wettbewerbs wurden in den letzten Wochen in den fünf sechsten Klassen die jeweils besten Leser ermittelt, die die Klassen beim Schulentscheid vertreten sollten. In diesem hatten die jeweiligen Sieger Laura Lorek (6a), Rosali Baessler (6b), Katharina Kaiser (6c), Timo Sturm (6d) und Hanna Langer (6e) dann neben der verständlichen Aufregung, vor einem derart großen Publikum zu sprechen, vor allem zwei Aufgaben zu bewältigen: So sollten die Schülerinnen und Schüler im ersten Teil des Wettbewerbs einen selbstgewählten und zuhause vorbereiteten Auszug aus ihrem Lieblingsbuch vortragen, wobei neben anderen sehr gelungenen Auftritten insbesondere Hanna Langer und Rosali Baessler mit ihren Vorträgen aus den Jugendbüchern „Wer hustet da im Weihnachtsbaum“ bzw. „Mord ist nichts für junge Damen“ mit viel Applaus bedacht wurden.


    Weiterlesen …

  • Francemobil 2018 vom

    Wesh, c’est fraîche! – Spielerisch und mit viel Humor durften unsere 5. Klassen am 12.Dezember mit Antoine Sourdeau vom Francemobil Frankreich und das Französische entdecken. Jede Klasse kam eine Stunde in den Genuss, voller Freude und Interaktion einen kleinen Einblick in die Sprache unseres Nachbarlandes zu gewinnen. Und wer weiß, vielleicht hat ja der ein oder andere Lust bekommen, dieses Land zu besuchen oder sogar die Sprache zu erlernen. In jedem Fall war das Francemobil auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg!

    Heidi Kreilinger


    Weiterlesen …


  • Seite 3 von 25