Schulleben

  • Metalle, Kunststoffe, Farben … Wie ein Auto entsteht vom

    Die Q11 Kurse C1 und C2 besuchen das Werk der BMW Group in Neutraubling

    Der Blick auf ein Auto verändert sich, wenn gesehen hat, wie eine Karosserie aus einer Rolle Rohstahl entsteht. Von den Coils bis zum fertigen Auto, das alle 57 Sekunden blitzend vom Band läuft, war die Überschrift über die Werksführung der BMW Group am 18.01.2019. Die beiden Chemie-Kurse von Frau Schmaußer und Herrn Dr. Dürhammer trafen sich am Tor 2 des großen Werksgeländes in Harting. Nach Abgabe der Handies, Sicherheitseinweisung und Anlegen der persönlichen Schutzausrüstung ging es im Presswerk los. Hier wird der täglich angelieferte Rohstahl, der in vier riesigen Pressen in die gewünschten Karosserieteile tief gezogen. Diese Teile werden dann in der zweiten besichtigten Werkshalle von hunderten orange roter Roboter zu einer der sieben Autotypen zusammengeschweißt. Menschen braucht man nur noch zum „Beladen“ der Maschinen, weil die Teile immer in der gleichen Art und Weise den Robotern hergerichtet werden müssen. „Das ist noch zu aufwändig für die Technik“, wird uns erklärt, „an dieser Stelle ist ein Mensch billiger“. 98% der Karosseriearbeiten werden automatisiert hergestellt.

     


    Weiterlesen …

  • GT- Advents-Kicker-Turnier vom

    Für die GT-Klassen hieß es in der Vorweihnachtszeit noch einmal Höchstleistungen abrufen: Neben schulischen Herausforderungen ging es für einige auch darum, am Kickertisch zu bestehen. 16 Mannschaften aus 7 Klassen der Unterstufe sowie 12 Teams aus den achten Klassen traten in gemischten Mannschaften an, um den Wanderpokal, Ruhm und Ehre in ihr Klassenzimmer zu spielen. Ein klares Regelwerk sowie Schiedsrichterteams gewährleisteten einen reibungslosen Ablauf. Bevor die Siegermannschaft des Turniers besagten Pokal ihr eigen nennen durfte musste noch eine Auswahl aus Lehr- und Betreuungskräften im Premiumspiel besiegt werden. In einem packenden und umjubelten Duell unterlag die GT7b knapp aber verdient der Lehrerauswahl. Auch das Top-Team der achten Klassen um Herrn Braumandl musste sich trotz taktischer Raffinessen im Premiumspiel geschlagen geben. So gelang es leider dieses Jahr keiner Schülermannschaft den Pokal zu erringen, doch die Vorfreude und Lust auf Revanche im nächsten Turnier sind groß. Der Ball soll schon bald wieder rollen!


    Weiterlesen …

  • Briefmarathon 2018: Schreiben für die Freiheit! vom

    Die Erklärung der Menschenrechte feierte am 10. Dezember 2018 ihren 70. Geburtstag und dennoch werden diese Rechte überall auf der Welt tagtäglich verletzt, indem Menschen zu unrecht verurteilt oder gar umgebracht werden. Aus diesem Grund nahmen, wie im letzten Jahr, auch dieses Mal wieder einige Schülerinnen und Schüler des Pindl-Gymnasiums am Briefmarathon 2018 der Menschenrechtsorganisation Amnesty International teil. Die Briefe der Klasse 10a enthielten zum einen Forderungen an Regierungen, zum anderen brachten sie Solidarität an Menschen in Gefahr zum Ausdruck. Man einer verschickte aber auch einen Brief an die Angehörige derjenigen, die zu Unrecht hinter Gittern sitzen. Der Briefmarathon ist eine tolle Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler möglichst viel über das Thema Menschenrechte (die für viele so selbstverständlich sind) zu erfahren und dabei selbst noch in Aktion zu treten.

     

    Fabia Krusenotto StR i.P.


    Weiterlesen …

  • Planspiel: EU-Sondergipfel vom

    Flucht und Migration sind zwei der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und sie scheinen noch lange nicht vollständig gelöst zu sein. Grund genug, die Angelegenheiten - im wahrsten Sinne des Wortes - auf den Tisch zu bringen, dachten sich die Schülerinnen und Schüler des Sozialkundekurses 2sk3 der Q12 am Mittwoch vor den Weihnachtsferien. Im Rahmen eines Planspiels kamen die 19 Schülerinnen und Schüler zu einem EU-Sondergipfel zusammen. Unter der Leitung des EU-Ratspräsidenten (diese Rolle wurde von Felix Kroseberg übernommen) tagte der EU-Sondergipfel ganze 90 Minuten lang. Die Vorbereitungen hierfür waren bereits in den Unterrichtsstunden davor erfolgt.


    Weiterlesen …

  • Weihnachtswunder vom

    Das Wunder von Weihnachten beseelt uns alle immer wieder. Zur Einstimmung auf das Fest bastelten die Schüler/-innen der 9. Jahrgangsstufe des sprachlichen Zweigs im Chemieunterricht eigene Wunderkerzen. Aus einer Mischung aus Bariumnitrat, Eisen- und Magnesiumpulver und Stärke rührten sich die Jungforscher mit Wasser eine klebrige Masse an. Es erforderte viel Geduld, diese an einem Schaschlikstäbchen zu befestigen. Doch die Mühe wurde in der letzten Stunde vor den Ferien belohnt. Die nach einer Woche gut durchgetrocknete Masse hielt an den Stäbchen und entfachte nicht nur ein Feuerwerk an Emotionen, als die Schüler/-innen sie entzündeten. Mit einem Funkenregen freuten wir uns auf eine friedvolles Fest und ein gesundes Neues Jahr 2019.

     


    Weiterlesen …

  • IHK-Ausbildungsprogramm vom

    Die Klassen 10a und 10b durften am 18. Dezember drei Ausbildungsscouts begrüßen. Diese berichteten über ihre Ausbildungen als Speditionskauffrau, Mechatroniker und Fachfrau für Versicherung und Finanzen. So erhielten die Schüler einen breitgefächerten Einblick in Ausbildungsberufe. Besonders interessant waren die vielfältigen Möglichkeiten, die eine Ausbildung auch nach dem Abitur bietet.
    Einen interessanten Weg stellt die Möglichkeit eines Studiums nach der Ausbildung dar. Schon lange ist es nicht mehr so, dass Ausbildungsberufe nur für Nicht-Abiturienten relevant sind. Das Scoutprogramm der IHK räumt mit Vorurteilen auf und stellt Ausbildung und Studium nicht als Gegensätze dar, sondern zeigt, dass sie einander gewinnbringend ergänzen. Neu für die angehenden Oberstufenschüler waren die ansprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten während und nach der Ausbildung. Die Experten erzählten davon, wie sie zu ihrer Ausbildung gekommen sind. Besonders wertvoll war dabei die persönliche Begegnung mit jungen Erwachsenen, die für die Schüler ein hohes Identifikationspotential boten.


    Weiterlesen …


  • Seite 4 von 25