Schulleben

  • Briefmarathon 2018: Schreiben für die Freiheit! vom

    Die Erklärung der Menschenrechte feierte am 10. Dezember 2018 ihren 70. Geburtstag und dennoch werden diese Rechte überall auf der Welt tagtäglich verletzt, indem Menschen zu unrecht verurteilt oder gar umgebracht werden. Aus diesem Grund nahmen, wie im letzten Jahr, auch dieses Mal wieder einige Schülerinnen und Schüler des Pindl-Gymnasiums am Briefmarathon 2018 der Menschenrechtsorganisation Amnesty International teil. Die Briefe der Klasse 10a enthielten zum einen Forderungen an Regierungen, zum anderen brachten sie Solidarität an Menschen in Gefahr zum Ausdruck. Man einer verschickte aber auch einen Brief an die Angehörige derjenigen, die zu Unrecht hinter Gittern sitzen. Der Briefmarathon ist eine tolle Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler möglichst viel über das Thema Menschenrechte (die für viele so selbstverständlich sind) zu erfahren und dabei selbst noch in Aktion zu treten.

     

    Fabia Krusenotto StR i.P.


    Weiterlesen …

  • Planspiel: EU-Sondergipfel vom

    Flucht und Migration sind zwei der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und sie scheinen noch lange nicht vollständig gelöst zu sein. Grund genug, die Angelegenheiten - im wahrsten Sinne des Wortes - auf den Tisch zu bringen, dachten sich die Schülerinnen und Schüler des Sozialkundekurses 2sk3 der Q12 am Mittwoch vor den Weihnachtsferien. Im Rahmen eines Planspiels kamen die 19 Schülerinnen und Schüler zu einem EU-Sondergipfel zusammen. Unter der Leitung des EU-Ratspräsidenten (diese Rolle wurde von Felix Kroseberg übernommen) tagte der EU-Sondergipfel ganze 90 Minuten lang. Die Vorbereitungen hierfür waren bereits in den Unterrichtsstunden davor erfolgt.


    Weiterlesen …

  • Weihnachtswunder vom

    Das Wunder von Weihnachten beseelt uns alle immer wieder. Zur Einstimmung auf das Fest bastelten die Schüler/-innen der 9. Jahrgangsstufe des sprachlichen Zweigs im Chemieunterricht eigene Wunderkerzen. Aus einer Mischung aus Bariumnitrat, Eisen- und Magnesiumpulver und Stärke rührten sich die Jungforscher mit Wasser eine klebrige Masse an. Es erforderte viel Geduld, diese an einem Schaschlikstäbchen zu befestigen. Doch die Mühe wurde in der letzten Stunde vor den Ferien belohnt. Die nach einer Woche gut durchgetrocknete Masse hielt an den Stäbchen und entfachte nicht nur ein Feuerwerk an Emotionen, als die Schüler/-innen sie entzündeten. Mit einem Funkenregen freuten wir uns auf eine friedvolles Fest und ein gesundes Neues Jahr 2019.

     


    Weiterlesen …

  • IHK-Ausbildungsprogramm vom

    Die Klassen 10a und 10b durften am 18. Dezember drei Ausbildungsscouts begrüßen. Diese berichteten über ihre Ausbildungen als Speditionskauffrau, Mechatroniker und Fachfrau für Versicherung und Finanzen. So erhielten die Schüler einen breitgefächerten Einblick in Ausbildungsberufe. Besonders interessant waren die vielfältigen Möglichkeiten, die eine Ausbildung auch nach dem Abitur bietet.
    Einen interessanten Weg stellt die Möglichkeit eines Studiums nach der Ausbildung dar. Schon lange ist es nicht mehr so, dass Ausbildungsberufe nur für Nicht-Abiturienten relevant sind. Das Scoutprogramm der IHK räumt mit Vorurteilen auf und stellt Ausbildung und Studium nicht als Gegensätze dar, sondern zeigt, dass sie einander gewinnbringend ergänzen. Neu für die angehenden Oberstufenschüler waren die ansprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten während und nach der Ausbildung. Die Experten erzählten davon, wie sie zu ihrer Ausbildung gekommen sind. Besonders wertvoll war dabei die persönliche Begegnung mit jungen Erwachsenen, die für die Schüler ein hohes Identifikationspotential boten.


    Weiterlesen …

  • Neu im Jugendkreisrat des Landkreises vom

    Da unser erster Vertreter nach erfolgreicher Abiturprüfung die Schule verlassen hat, nahm am 19. Dezembers erstmals unsere Schülerin Susanne Scherg die Vertretung unserer Schule im Jugendkreisrat – dem kleinen Bruder des Jugendbeirats der Stadt Regensburg – wahr. 

    Voller Begeisterung berichtet sie nach ihrer ersten Sitzungsteilnahme von der angenehmen Diskussionskultur und den zahlreichen interessanten Themen, die der Landkreisverwaltung vorgeschlagen und die intensiv und engagiert debattiert wurden. Neben diversen Schulsanierungsvorhaben ging es dabei u.a. um mögliche Formen der Anerkennung für die Arbeit von (mehr als 300) TutorInnen im Landkreis, die Kostenbefreiung von OberstufenschülerInnen im ÖPNV oder Informationen zur Organspende. Bei der Frage nach der Einrichtung einer eigenen Landkreis-Jugendwebsite wurde mit der Verwaltung insofern ein Kompromiss erzielt, als bestehende Veranstaltungsseiten mit verschiedenen jugendspezifischen Filtern upgedatet werden sollen. Im Juli 2019 wird auch darüber wieder im Landratsamt diskutiert werden.

     

    Werner Schottenloher/20.XII.‘18


    Weiterlesen …

  • DELF scolaire 2018 vom

    Erneut haben am diesjährigen DELF-Scolaire Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 erfolgreich teilgenommen und durften nun ihre vom Ministère de l’Education Nationale, dem französischen Bildungsministerium ausgestellten Diplome in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch für die erneut wirklich guten Leistungen.

    Das DELF (Diplôme d’études de langue francaise) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache und dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz. Bei uns werden nach einem Vorbereitungskurs die Niveaustufen A2 in der 9. Klasse und B1 in der 10. Klasse angeboten und von der DELF-Beauftragten unserer Schule, Frau Kreilinger, im Auftrag des Institut Français geprüft.


    Weiterlesen …


  • Seite 6 von 25