Privat-Gymnasium PINDL
Fachoberschule   •   Realschule   •     •   Internat   •   Kinderhaus

„Erinnern gegen das Vergessen“

Holocaust Gedenktag 2022

Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau von sowjetischen Truppen befreit. An diesem Ort wurden zwischen 1940 und 1945 über 1,5 Millionen Menschen von den Nationalsozialisten ermordet.

Seit 1996 gilt der Jahrestag der Befreiung des Lagers in Deutschland als Gedenktag für die Opfer des NS-Regimes. Im Jahr 2005 erklärten die Vereinten Nationen den 27. Januar außerdem zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

Anlässlich des diesjährigen Gedenktages starteten SchülerInnen der Klasse 10c eine Stolperstein-Putzaktion, um die Erinnerung an Regensburger Juden und Jüdinnen wachzuhalten. Sie reinigten einige der in der Stadt verlegten Messingsteine von Schmutz und Ablagerungen und legten zum Gedenken Kerzen und Rosen nieder. Anschließend begaben sich die SchülerInnen auf Spurensuche und recherchierten die Lebensgeschichten der Opfer.

Wie wichtig das Wachhalten der Erinnerung ist, zeigt die Tatsache, dass Hass und Hetze gegenüber Juden und anderen Minderheiten auch 77 Jahre nach dem Ende der NS-Terrorherrschaft nicht aus unserer Gesellschaft verschwunden sind. Auch die täglich zu beobachtende Verharmlosung oder gar Leugnung der nationalsozialistischen Gräueltaten macht es erforderlich, dass die Erinnerung an die Geschichte von unserer Gesellschaft lebendig gehalten wird.

Sonja Stephan

Image