Privat-Gymnasium PINDL
Fachoberschule   •   Realschule   •     •   Internat   •   Kinderhaus

„Was ist schön?“ – Internationaler Jugendwettbewerb

Unter dem Motto „Was ist schön?“ widmete sich der Internationale Jugendwettbewerb Jugend Creativ“ in diesem Schuljahr dem Thema Schönheit. Mit der Frage „Was ist schön?“ wurden Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, sich kreativ mit dem eigenen ästhetischen Empfinden zu beschäftigen, eigene Sichtweisen zu entwickeln und den Schönheitskult auch kritisch zu hinterfragen. Im Rahmen ihres Kunstunterrichts nahmen die Schüler*innen unseres Gymnasiums und unserer Fachoberschule in fast allen Klassen an diesem Wettbewerb teil.

Was ist schön?

Ein Sonnenuntergang am Meer, ein Blätterwald im Herbst, eine glänzende Muschel, ein farbenfrohes Mandala – viele Dinge sind schön. Aber wir finden nicht alle das Gleiche schön.

Was macht Schönheit eigentlich aus? Gibt es ein Rezept für Schönheit? Ist das Gegenteil von schön gleich hässlich? Und wer legt das alles fest?

„Gibt es Schönheit überhaupt?“ (Klasse 5 bis 9) und „Wer bestimmt, was schön ist?“ (Klasse 10 bis 12) lauteten diesmal die Aufgabenstellungen.

Sie regten vielfach zu einem lebendigen, handlungs- und ergebnisorientierten kreativen Kunstunterricht an.

In Darstellung und Technik gab es kaum Einschränkungen. Die Schüler*innen konnten sich dem Thema über ihre individuellen Erfahrungen und Vorstellungen auf ihre ganz eigene Weise nähern, Gedanken und Ideen in Malereien, Zeichnungen, Collagen, Fotografien und Mixed-Media-Arbeiten festhalten.

Nach Fertigstellung der Arbeiten jurierte die Fachschaft Kunst wie immer die besten Arbeiten und übereichte den Siegern jeder Jahrgangsstufe kleine Sachpreise.

Über einen dritten Preis freuten sich Sophie Kronseder (5c), Estilla Simon (6c), Jana Redeker (7c), Emma Piemonte (7b), David Wagner (8a), Antonia Decker (9b), Sophie Frisch (9c), Anna-Lena Prockl (Q11), Lisa Lupke (Q11) und Marie Steer (F12w).

Einen zweiten Platz erzielten Mia Kubani (5c), Julia Kus (6c), Ferdinand Hertrampf (7d), Lily Malle (7b), Eva Billing (9b), Reinhold Thys (9c), Veronika Christoph (10a), Noellie Dahlhoff (Q11), Jakob Saller (Q11) und Marie Eichenseer (F12s).

Die glücklichen Hautgewinner des Wettbewerbs sind: Aowei Su (5c), Isabelle Weigert (6c), Laura Feldmeier (7c), Anush Scheck (8b), Lukas Beißinger (9c), Katharina Przibylla (10a), Johannes Rockinger (Q11), Julius Liebl (Q12) und Christina Niedermayer (F12w).

Die Erstplatzierten haben darüber hinaus die Chance auf eine internationale Auszeichnung. Ihre Arbeiten messen sich zunächst mit den besten Bildern auf Bayernebene und mit viel Glück sogar mit Bildern aus Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz.

Ingrid Westerboer

für die Fachschaft Kunst

Image